Dr. Edith Altmann, Astrologie (fürs) Leben. Mitglied im Österreichischen Astrologenverband, astrologische Praxis in Leoben/Steiermark. Die Website informiert über den Zugang Dr. Altmanns zur astrologischen Theorie und Praxis und bietet umfangreiche Querverweise zwischen Geschichte der Astrologie, europäischer und internationaler Geistesgeschichte und Philosophie. "> Astrologie - Dr. Edith Altmann ... herzlich willkommen!
 

ASTROLOGIE und WISSENSCHAFT

Wissenschaft

Seit der Aufklärung werden Logik und Ratio, das heißt die Naturwissenschaften, als Maß aller Dinge gesehen. Wissenschaftlich bedeutet: Ein Versuch muss wiederholbar sein und unter gleichen Vorraussetzungen die gleichen Resultate ergeben. In der Naturwissenschaft wird nach Formeln gesucht, die einen Vorgang unzweifelhaft und definitiv beschreiben können. In empirischen Wissenschaften geht es darum, statistische Signifikanz zu finden. Auch hier wird vorausgesetzt, dass Versuchswiederholungen dieselben oder zumindest ähnliche Resultate bringen. Die Astrologie wird an diesen Maßstäben gemessen, und daraus entstehen viele Kontroversen zwischen Astrologen und Wissenschaftlern.

Diese Art der wissenschaftlichen Betrachtungsweise wird der Astrologie nicht gerecht, sie birgt zu viele Gefahren. Astrologie ist keine Wissenschaft im Sinne der aufgeklärten Zeit; diese folgt den Regeln der Kausalität, ist linear, folgerichtig und dem Prinzip „wenn – dann“ verpflichtet.

Astrologie arbeitet jedoch mit dem analogen Denken der Symbolik, sie kann daher den Regeln der kausalen Logik unmöglich entsprechen.

Aus der Sicht der klassischen Naturwissenschaften kann Astrologie entweder nicht stimmen, da nicht beweisbar, oder falls sie beweisbar wäre, ist sie gefährlich, weil sie den Menschen festlegt, sein Schicksal bestimmt. Auch ein guter Astrologe kann nicht bestimmen, welches Ereignis zum Tragen kommt; so kann durch Einbeziehung der bekannten sozialen und psychischen Fakten höchstens eine Hypothese erstellt werden.

Mit Hilfe der Astrologie sind zwar die ausgelösten Themen anhand der Symbole (Planeten, Zeichen, Häuser) gemäß dem analogen Denken klar bestimmbar, für eine sinnvolle Deutung, das heißt Umsetzung ins reale Leben, müssen jedoch sehr komplexe Zusammenhänge des ganzen Horoskops berücksichtigt werden.

Astrologie kann dem naturwissenschaftlichen, kausalen Anspruch niemals genügen. Dennoch kann sie mit dieser Art von Wissenschaft konkurrieren. Astrologie kann vorhandene „Energie-Prinzipien“ bestimmen, und – das hat sie allen Wissenschaften voraus – sie bezieht die „Zeitqualität“ mit ein, sie kann somit den Zeitpunkt bestimmen, an dem ein bestimmtes Thema aktiv wird.


>>> ZurĂĽck zum Seitenanfang >>>