Dr. Edith Altmann, Astrologie (f√ľrs) Leben. Mitglied im √Ėsterreichischen Astrologenverband, astrologische Praxis in Leoben/Steiermark. Die Website informiert √ľber den Zugang Dr. Altmanns zur astrologischen Theorie und Praxis und bietet umfangreiche Querverweise zwischen Geschichte der Astrologie, europ√§ischer und internationaler Geistesgeschichte und Philosophie. "> Astrologie - Dr. Edith Altmann ... herzlich willkommen!
 

ASTROLOGIE und SCHICKSAL

Schicksal

Ist unser Leben vorbestimmt?
Steht unser Schicksal im Horoskop?

Ich denke nicht, dass wir völlig frei sind in unserem Sein und Tun, halte aber auch nichts von der Annahme alles sei vorherbestimmt, es bestehe keine Wahlfreiheit. Es sollte unterschieden werden zwischen den vorgegebenen Anlagen und der Fähigkeit, bewusst wahrzunehmen und zu entscheiden.

Auch in der Wissenschaft flackert immer wieder ein Streit auf √ľber die Frage, inwieweit unser Verhalten und unsere Gesundheit durch Gene oder aber durch Umwelt und Erziehung bestimmt sind. Der Verlauf des Lebens wird als weitgehend bestimmt angesehen. Was dabei ganz au√üer Acht gelassen wird, ist die M√∂glichkeit, dass die Menschen f√§hig sein k√∂nnten, den Umgang mit ihren Anlagen und den Umweltbedingungen selber zu bestimmen.

Genau das geschieht mit Hilfe der Astrologie!

Konstellationen des Geburtshoroskops stellen unser Grundmaterial dar – das als Natur der Pers√∂nlichkeit beschreibbar w√§re. Das Einwirken von Energien in Form von Bed√ľrfnissen, Verhaltensweisen und Ausdrucksformen in bestimmte Lebensbereiche wird bewusst gemacht; √§hnlich wie die Gene unser Wachstum, den K√∂rperbau, allf√§llige Krankheiten und sicherlich auch gewisse psychische Faktoren mitbestimmen.

Das Geburtshoroskop beschreibt also die mitgebrachten Anlagen, Werkzeuge und Aufgaben. Was jedoch nicht ersichtlich wird, ist das, was aus diesen Anlagen konkret entsteht, denn dies ist von vielen zusätzlichen Faktoren abhängig.

Hier hat uns die Zwillingsforschung wertvolle Anregungen gegeben. Sie hat festgestellt, dass eineiige Zwillinge in vielen Belangen, nicht nur in ihrem Aussehen, viele √úbereinstimmungen aufweisen. Eineiige Zwillinge sind auch astrologische Zwillinge, sind sie doch zur gleichen Zeit am selben Ort geboren und haben somit dasselbe Horoskop.

In naher Zukunft aber erh√§lt diese Thematik eine zus√§tzliche Dimension, denn mit modernen Techniken der k√ľnstlichen Befruchtung k√∂nnen genetische Zwillinge (Klone) zu ganz verschiedenen Zeiten geboren werden – und haben somit unterschiedliche Horoskope.

Umgekehrt kommt es immer wieder vor, dass zwei Menschen zur gleichen Zeit im selben Spital geboren werden: Sie sind astrologische Zwillinge, jedoch in keiner Weise verwandt, da sie ganz andere genetische und soziale Voraussetzungen besitzen. Bei astrologischen Zwillingen bestehen erstaunliche Parallelen im Lebensverlauf. Es kann also durchaus angenommen werden, dass das Horoskop eine klar bestimmte Anlage f√ľr eine Person und ihr Leben beschreibt. Die Entwicklung dieser Anlage verl√§uft jedoch unterschiedlich und ist abh√§ngig vom sozialen Umfeld, von Kultur, Zeitgeist und Familie. Deshalb muss sich der Astrologe Informationen √ľber das Umfeld der betreffenden Person beschaffen.

Es h√§ngt von jedem selbst ab, ob er sein zur Verf√ľgung stehendes Potential einsetzt und Gelegenheiten im Leben zum Weiterkommen n√ľtzt oder nicht. Das ist der freie Wille!

Je unbewusster ein Mensch ist, je weniger er fähig ist, wahrzunehmen und zu unterscheiden, umso mehr ist er seinen Anlagen und den Gegebenheiten der Umwelt ausgeliefert, Рalso dem Schicksal.

Wenn Sie wissen, dass es regnen wird, können Sie entscheiden, ob Sie zu Hause bleiben oder Regenschutz mitnehmen. Voraussetzung ist eine bewusste Wahrnehmung, dass es regnen wird. Jeder hat die Wahl, gezielt zu handeln oder abzuwarten.

Wenn wir gelernt haben, die uns zur Verf√ľgung stehenden Kr√§fte (den Willen) bewusst einzusetzen, k√∂nnen wir effektiv auf vielfache Weise (aktiv oder passiv) unser Leben mitgestalten. Zugegeben, manchmal ist es eine Kunst, wirklich wahrzunehmen, was ist.

Albert Einstein besch√§ftigte sich auch mit Astrologie und der Frage, ob wir Menschen einen freien Willen haben. Er schrieb dar√ľber:

„Unser Handeln sei getragen
von dem stets lebendigen Bewusstsein,
dass die Menschen in ihrem Denken, F√ľhlen, und Tun
nicht frei sind,
sondern ebenso kausal gebunden wie die Gestirne in ihren Bewegungen.“


>>> Zur√ľck zum Seitenanfang >>>